Copyright 2007-2017
Built with Indexhibit

Grenzwerte / Thresholds
Welche Lautstärke geht gerade noch? Geht's Noch?!, Was ist eine warme Mahlzeit wert? Anton Reiser Werkstipendium, Wofür habe ich einen Titel verdient? Eine Stadt wird Doktor Wie kann ich Aktivisten unterstützen? Komplizen Real Estate
Threshold of aural environments Geht's Noch?!, Threshold for an artwork Anton Reiser Werkstipendium, Threshold for a academic honors Eine Stadt wird Doktor Minimum requirements for activists? Complicit Real Estate

Geht's Noch?!

Die Stadt ist laut. “Geht’s noch?!" ist eine Live Gesprächsreihe über den Schall in der Stadt. In einem Rahmen zwischen Podiumsgespräch und Wissenschaftsshow treffen Anwohner, Club/Barbetreiber, Musiker und Publikum aufeinander, um über ihre eigenen Erfahrungen und Erwartungen mit mehr oder weniger angenehmen Geräuschen zu berichten. Die Gespräche werden begleitet von einem Fachvortrag und Klangexperimenten, die das Gesagte illustrieren und letztlich dafür sorgen, daß die Kernfrage "Gehts noch?" am Ende beantwortet wird. Durch den Abend führen die Barbetreiberin Charlotte Rieber und der Musiker Boris Joens.

Geht's Noch?!

a series of talks about noise in the city. musicians, bar/club owners and neighbours discuss their experiences with more or less pleasant sounds. In four evenings legal, acoustic, architectural and political experts have shared knowledge with the panelists who were to determine in a hands on experiment what noises are acceptable or not.

Anton Reiser Werkstipendium

/w Kulturmassnahmen Drei StipendiatInnen erhalten von KM für die Dauer von einem Monat eine von KM zubereitete warme Mahlzeit im temporären Studienhaus. Als Gegenleistung erwarten KM ein Kunst- oder Handwerk. Im Mittelpunkt der Installation steht die Frage nach dem Wert einer warmen Mahlzeit. 2004, Kunstraum Kreuzberg. Zum Anton Reiser Werkstipendium ist auch eine ausführliche Dokumentation erschienen.

Anton Reiser scholarship

w/Kulturmassnahmen. „What‘s a hot meal a day worth to you?“ For the duration of one month three scholarship holders received one hot meal per day, prepared by KM in a temporary study house. In return, KM expected an art or craft for the final exhibition. Completed in 2004 at Kunstraum Kreuzberg. a detailed catalogue was published.

Eine Stadt wird Doktor

/w Kulturmassnahmen KM bietet allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Gießen, die Würde des Bürgerdoktors zu erwerben. Einzige Voraussetzung: man muss in einer kurzen Doktorarbeit darlegen für welche Leistung man diese Auszeichnung verdient hat. Alle 57 eingereichten Arbeiten werden in einer Ausstellung präsentiert, drei Doktoranden werden zu einer Verteidigung eingeladen. In einem abschließenden Festakt erhalten alle Teilnehmer feierlich ihre Auszeichnung. Realisiert auf Einladung der Stadt Gießen. Frühjahr 2007. Zur Ausschreibung gelangen Sie hier.

academic honors

w/Kulturmassnahmen KM enables all citizens of the city of Giessen to acquire the status of „Doctor of Citizenship“. The only requirement was a short thesis (dissertation) in which the citizens explained why he/she should earned this award. All 57 entries were presented in an exhibition. Three doctoral students were invited to a defense of their dissertation. In a closing ceremony, all participants received the certificates and medals of their grade. This project took place by an invitation of the city of Giessen. Spring 2007.

Komplizen Real Estate

Ein Infotresen (Jana Sylvester) und ein konspirativer Fahrstuhl, der zwischen Aktivisten und Unterstützern vermittelt: Abhörsicher und diskret. FAQ Komplizen Real Estate versteht sich als eine Vermittlungsstelle für politische Zwischennutzung von Wohn- und Arbeitsräumen. Wir entwickeln ein Netzwerk, wie Sie als Symphatisant Ihre Aktivisten in räumlicher Hinsicht unterstützen können. Wir richten uns an Besucher, die sich für ein themenübergreifendes Symphatisanennetzwerk interessieren und einen Beitrag dazu leisten wollen. Um welche Aktivisten handelt es sich? In unserem Portfolio befinden sich einige Profile von Aktivisten. Je nachdem welchen Aktivisten Sie auswählen, bitten wir Sie, Angaben über Art und Ausmaß Ihrer Unterstützung zu machen. Kann ich Aktivisten auch helfen, wenn ich nur sehr wenig Platz zur Verfügung habe? Ganz bestimmt. Wie bei Spenden gilt, daß selbst kleinste Beiträge nützen. Ob Kopierraum, Abstellkammer oder Regal: im Sinne einer dezentralen Organisation ist die Verteilung von Risiken in kleine Teile oft sogar wünschenswert. Was geschiet mit meinen Daten? Der Service ist grundsätzlich anonym, es sei denn Sie haben nichts dagegen, ein Pseudonym oder ihren tatsächlichen Namen anzugeben. Welche Daten Sie wie genau preisgeben möchten, ist Ihre Sache. Wir bitten Sie jedoch, uns nicht anzulügen. Soll hier Selbstjustiz oder Terrorismus ermöglicht oder verherrlicht werden? Zugegeben, je kleiner die Anzahl der Akteure, desto größer der Eindruck von Privatinteresse ohne gesellschaftliche Relevanz. Andererseits: Wer bestimmt, was relevant ist? Wir finden. daß das jeder selbst tun sollte. Was habe ich davon? Finden Sie heraus, wie Sie über Ihre Wohn- und Arbeitsräume verfügen und welches politische Potential darin steckt. Lernen Sie Aktivisten und ihre Aktionen kennen und welches Aktivistenpotenzial in Ihnen steckt.

Complicit Real Estate

w/Kulturmassnahmen A registration counter and an elevator. The former provides information and costumer service the latter is a soundproof, conspirative booth for highly classified information. FAQ Komplizen Real Estate is a analogue mediation system for temporary activist use of your home, business or other space that you control. We develop a network to support activists of your choice. what activists? In our portfolio activists are categorized by fields of action: environment, urban issues, religion .. the list is growing as activists use our service even today. You can either search (as an activist) and offer (as a supporter) resources. Is there spatial minimum I need to offer? Every space counts. Even a place in a drawer may be of great help. Dezentralized depots may even be safer for activists. What about data security? You decide what data you give to us. We store the relevant residential data safely. Am I facilitating terrorism or selfjustice? I good point, and certianly something to be aware of. Who decides between social relevance and individual agenda? We recommend and trust your judgement. What's in it for me? Get to know ideas and people who care about the world, be part of a solution. Get out of your victimhood, find out the potential of your resources.