Copyright 2007-2017
Built with Indexhibit

Unangenehme Aufgaben / Inconvenient Tasks
Auf der Suche nach Konfrontation mit der Subjektivität stellt sich KM unangenehme Aufgaben. Was ist eine unangenehme Aufgabe? - eine Umfrage in der Fussgängerzone. Haushaltsdebatte, JET Lösungen, Eine Stadt wird Doktor, Melden Lassen, Steuererklärung
KM develop inconvenient tasks to confront the challenges of subjectivity. what is the most inconvenient task then? - street surveys! budget debate, JET consulting, academic honours, can I represent you?, tax returns

Haushaltsdebatte

/w Kulturmassnahmen Wie werde ich die 4. Kalenderwoche erleben? KM befragt 25 Berlinerinnen und Berliner im Voraus, wie ihre 4. Kalenderwoche 2009 aussehen und wie sie sich anfühlen wird. Die erwarteten Ereignisse, Befindlichkeiten und die tatsächlichen Geschehnisse werden in einem großen Stimmungsbild zusammengefasst und verglichen. In einem illustrierten Abend mit Moderation und Musik präsentieren KM ihre Forschungsergebnisse. Haushaltsdebatte wurde zur Spielzeiteröffnung 2008 in den Münchner Kammerspiele durchgeführt

budget debate

w/Kulturmassnahmen. KM opened the 2008/2009 season of the Muenchner Kammerspiele with a budget debate and the question of how to use that evening's revenues. Five citizens discussed and decided whether the money should be used for charity, artistic projects or personal welfare. Each of the five participants made a proposal of how he/she would use the money. In the end, they had to come to a consensus on who would get what amount of the money. If they hadn‘t agreed, the money would have gone to the theatre.

JET Lösungen

/w Kulturmassnahmen KM lässt sich für vier Tage und Nächte im Jet-Projektraum einschließen, um in dieser Abgeschiedenheit Probleme der Passanten zu lösen. Einziger Kontakt zur Außenwelt ist eine Luke, durch die Ratsuchende ihr Anliegen vortragen können. Jeden Abend öffnet sich die Wand mit der Luke und KM präsentiert in einer Show die gefundenen Lösungen. Um uns völlig auf unsere Aufgabe konzentrieren zu können, sind wir für eine Woche von der Außenwelt abgeschirmt und von Lebensmittellieferungen der Passanten abhängig. Winter 2007 bei JET (in Kooperation mit dem Maxim-Gorki-Theater)

JET consulting

w/Kulturmassnahmen KM agrees to be locked in the JET Gallery to dedicate four days and nights to solve other people's problems. No phones, no internet, no books. The only contact to the outer world (and food) is a small hatch where people describe their problem and donate food for KM. The solutions were presented every evening.

Eine Stadt wird Doktor

/w Kulturmassnahmen KM bietet allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Gießen, die Würde des Bürgerdoktors zu erwerben. Einzige Voraussetzung: man muss in einer kurzen Doktorarbeit darlegen für welche Leistung man diese Auszeichnung verdient hat. Alle 57 eingereichten Arbeiten werden in einer Ausstellung präsentiert, drei Doktoranden werden zu einer Verteidigung eingeladen. In einem abschließenden Festakt erhalten alle Teilnehmer feierlich ihre Auszeichnung. Realisiert auf Einladung der Stadt Gießen. Frühjahr 2007. Zur Ausschreibung gelangen Sie hier.

academic honors

w/Kulturmassnahmen KM enables all citizens of the city of Giessen to acquire the status of „Doctor of Citizenship“. The only requirement was a short thesis (dissertation) in which the citizens explained why he/she should earned this award. All 57 entries were presented in an exhibition. Three doctoral students were invited to a defense of their dissertation. In a closing ceremony, all participants received the certificates and medals of their grade. This project took place by an invitation of the city of Giessen. Spring 2007.

Melden lassen

/w Kulturmassnahmen "Können wir Sie repräsentieren?" Bei den Projekten "Münchner lassen melden" bzw "Kotti läßt melden" melden Passanten Dinge, die sie für wichtig, schlimm, schön bzw meldenswert halten. KMs Ziel ist es, jede der aufgenommenen (auch die unangenehmen) Meldung so gut wie möglich zu vertreten, ohne sich dabei zu verbiegen. "Melden lassen" wurde 2006 in den Münchner Kammerspielen, und 2008 im Festsaal Kreuzberg bzw Maxim Gorki Theater, Berlin aufgeführt

can I represent you?

w/Kulturmassnahmen
For several days KM collect "reports" in a street survey. Anything a passerby might find worth to be reported - annoying, joy, relevant - is documented carefully in order to be able to represent it in a public theatre show. Ideally, every report would be represented by us in accordance to the passer, especially if we disagreed. The project was shown in Munich (Kammerspiele) in 2006 and in Berlin (Maxim Gorki Theatre, Festsaal Kreuzberg) in 2008

Steuerklärung

/w Kulturmassnahmen Nach zehn Jahren endet die Aufbewahrungsfrist für Steuerunterlagen. KM haben dies zum Anlass genommen, ihre abgelaufenen Unterlagen einmal im Jahr zu sichten und vor der Kamera anhand der Belege Rechenschaft abzulegen, was sie damals vor zehn Jahren getrieben haben. In einer Langzeitdokumentation werden sich KM auf diesem Weg in den Jahren 2010-2020 an die Jahre 1999-2010 erinnern: Zehn Jahre werden über zehn Jahre erinnert. Am Ende schließt sich der Kreis. Langzeitdokumentation 2009 - 2020 oder "Altern im Kapitalismus".

tax returns

w/Kulturmassnahmen KM explore ageing in capitalism in this long term documentation by reopening 10 year old tax documents over a period of 10 years.
Show at past forward festival